// science fiction //

Artikel und News

NOVA 20 – die Jubiläumsausgabe kommt Mitte Oktober 2012

Obwohl erst Anfang August 2012 die 19. Ausgabe des NOVA Science-Fiction-Magazins erschien, wird nun doch vom NOVA-Verlag bereits für Mitte Oktober die 20. Ausgabe angekündigt, die erstmals auch über Bahnhofsbuchhandlungen vertrieben werden soll.

Die Jubiläumsausgabe NOVA 20 wird am 18. Oktober 2012 erscheinen, also pünktlich zum 10. Geburtstag des einzigen Magazins für deutschsprachige Science Fiction. Enthalten sind Kurzgeschichten bzw. Novellen von Marcus Hammerschmitt, Michael Marrak, Frank W. Haubold, Michael K. Iwoleit, Steffen König, Christian Günther, Nancy Fulda, Karsten Kruschel, Frank Hebben, Sami Salamé und Thorsten Küper. Das Titelbild für die Ausgabem die einige der bekanntesten deutschen Science-Fiction-Autoren versammelt, schuf der Titelillustrator Timo Kümmel (vor allem bekannt durch seine Werke für den Atlantis-Verlag).

Die beiden Herausgeber Olaf G. Hilscher und Michael K. Iwoleit gehen außerdem mit dieser Ausgabe das Wagnis ein, NOVA nicht mehr nur im Direktvertrieb über den NOVA-Verlag anzubieten, sondern diese Ausgabe wird auch über die Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein. Bereits seit der Ausgabe 19 gibt es außerdem auch eine E-Book-Ausgabe des Magazins in Amazons Kindle-Store.

NOVA SF-Magazin 20. Die Jubiläumsausgabe erscheint am 18. Oktober 2012.




Die erste Ausgabe von NOVA erschien Anfang Dezember 2002. Nachdem die drei damaligen Herausgeber Ronald M. Hahn, Michael K. Iwoleit und Helmuth W. Mommers im Rahmen des ColoniaCons 2002 das Konzept für NOVA entwarfen, ging alles sehr schnell und die erste Ausgabe erschien als »Book on Demand« mit Beiträgen von u.a. Horst Pukallus, Florian F. Marzin, Arno Behrend und einem Titelmotiv von Thomas Thiemeyer.

Update: In einem aktuellen Interview sprechen Olaf G. Hilscher und Michael Iwoleit mit Andreas Winter ausführlich über das Konzept von NOVA, die Ausgabe 20 und die Zukunft des Magazins.

Besprechung beim ColoniaCon: Helmuth W. Mommers, Ronald M. Hahn und Michael K. Iwoleit

Besprechung beim ColoniaCon: Helmuth W. Mommers, Ronald M. Hahn und Michael K. Iwoleit, (c) SF-Fan.de



 
Quelle: Olaf G. Hilscher

Discussion

One Response to “NOVA 20 – die Jubiläumsausgabe kommt Mitte Oktober 2012”

  1. Zuversichtlich stimmende Nachrichten. Print gibt sich nach wie vor nicht tot. “torrent” ist mit der zweiten Ausgabe erhältlich und nun “Nova” bald in meinem Hbf.

    Posted by RoM | 23. September 2012, 09:52

Kommentar verfassen

*

Werbung

RSS SF-Forum: Buch

  • Film • Re: Gerade im Kino gesehen... 19. April 2014
    Bully hat geschrieben:"Divergent - Die Bestimmung"Mädchen wird mit den rigriden Beschränkungen seiner kastenbasierten, postapokalyptischen Gesellschaft konfrontiert.Bzw., es will lieber mit den coolen Kids abhängen, statt mit den altruistischen Gutmenschen.Stellt Euch die Distrikte von Panem vor, nur, dass die Zuordnung durch einen wissenschaftlich
    Bungle
  • Buch • Re: TERRA SF 19. April 2014
    L.N. Muhr hat geschrieben:Grade die "politische Färbung" ist ja im Grunde nur ein Synonym für "die doofen Linken" bzgl. der Wiki.Habe ich weder gesagt noch gemeint, das ist allein Deine Fehlinterpretation.Statistik: Verfasst von a3kHH — Gestern 20:11
    a3kHH
  • Science Fiction, Fantasy und Co. • Re: Deutscher Phantastik Preis 2014 19. April 2014
    Die Hauptrunde ist gestartet.Statistik: Verfasst von Guido Latz — Gestern 19:14
    Guido Latz
  • Film • Re: Peanuts - Starttermin: 3. Dezember 2015 19. April 2014
    Allerdings gab es schon diverse Peanuts-Kinofilme. Nein, ich brauch das nicht. Der zugrundeliegende Strip ist nichts weniger als der große amerikanische Roman, und jede Adaption bisher stellte eine Verringerung der Vrolage dar, und das wird, solange sich das Merchandising so gut verkauft, auch so bleiben. Keiner wird ein interesse daran haben, die Peanuts vo
    L.N. Muhr
  • Buch • Re: TERRA SF 19. April 2014
    a3kHH hat geschrieben:Gereon Kalkuhl hat geschrieben:a3kHH hat geschrieben:Die deutsche Wikipedia ist ein ziemlicher Müllhaufen unqualifizierter, falscher und politisch gefärbter Einträge. Ich empfehle jedem, sich auf dort vorhandene "Informationen" nicht zu verlassen.Non-Stop und Star Ship sind ein und der gleiche Roman, letzterer ist der US-ameri
    L.N. Muhr
67 queries. 0,930 seconds.