// science fiction //

Aktuelle Meldungen

»Iron Man 3« (2013) – Teaserplakat und Super Bowl Teaser Spot

Der Super Bowl, das Megasportereignis in den USA, wirft seine Schatten voraus. Am kommenden Sonntag, den 3. Februar 2013, wird der eigens für das Event produzierte »IRON MAN 3«-Super-Bowl-Trailer seine Premiere feiern. Aber heute gibt es schon den Teaser zum Trailer (wie albern!) und – schon wesentlich interessanter – das neue Teaser-Plakat zu »Iron Man 3«: Tony Stark als Iron Man im Absturz…

Iron Man 3 Teaserposter

Iron Man 3 Teaserposter



Er ist exzentrisch, genial, scharfzüngig – doch nicht unbesiegbar. Das muss Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr.) erkennen, als er sich einem Gegner gegenübersieht, der keine Grenzen kennt. Nachdem dieser ihm all das, was Stark am Herzen liegt, genommen hat, begibt sich der geschlagene Held auf die leidvolle Suche den zu finden, der dafür verantwortlich ist – eine Reise, die seinen Mut und seine Standhaftigkeit auf eine harte Probe stellen wird. Mit dem Rücken zur Wand kann sich Stark auf seiner Mission nur noch auf seine eigenen Instrumente, seinen Scharfsinn und seine Instinkte verlassen um jene zu schützen, die ihm am wichtigsten sind. Während er sich langsam wieder zu alter Form zurückkämpft, findet Stark die Antwort auf die Frage, die ihn insgeheim schon lange verfolgt: Macht der Mann den Anzug oder macht der Anzug den Mann?
Im Mai 2013 kehrt Robert Downey Jr. nach den Erfolgen von »Marvel‘s The Avengers« und den beiden »Iron Man«-Filmen als stählerner Superheld mit bombastischer Schlagkraft auf die Leinwand zurück, um den Kampf seines Lebens zu bestehen. An seiner Seite gehen Gwyneth Paltrow („Shakespeare in Love“) als Pepper Potts und Don Cheadle („Ocean’s Thirteen“, „Hotel Ruanda“) als James Rhodes mit ihm wieder durch alle Höhen und Tiefen. Gemeinsam sehen sie sich mit Oscar®-Preisträger Sir Ben Kingsley („Hugo Cabret“, „Shutter Island“) als Mandarin einem Schurken gegenüber, der mächtiger und grausamer nicht sein könnte. Der Cast wird ergänzt durch Guy Pearce („Prometheus – Dunkle Zeichen“) in der Rolle des durchtriebenen Dr. Aldrich Killian und Rebecca Hall („Vicky Christina Barcelona“) als Wissenschaftlerin Maya Hanson. Auch Jon Favreau, der für die ersten beiden Teile verantwortlich zeichnete, wird im Film wieder in der Rolle des Happy Hogan zu sehen sein.

Quelle: Concorde Filmverleih

Discussion

No comments yet.

Kommentar verfassen

49 queries. 0,225 seconds.