// science fiction //

Aktuelle Meldungen

Kinocharts USA/Kanada: »Deadpool« (2016)

Dass DEADPOOL (Filmkritik hier) an den Kinokassen gut laufen würde, war zwar vorherzusehen, aber dass der Film derart sensationell abschneiden würde, damit hat wohl niemand gerechnet. Gingen Experten in ihren Schätzungen noch von einem – ohnehin bereits sehr guten – Ergebnis zwischen $ 50 – 70 Mill. aus, so übertreffen die tatsächlichen Zahlen alle Erwartungen. Mit voraussichtlich $ 135 Mill. und 3.558 Locations ist DEADPOOL die klare Nummer eins in den nordamerikanischen Kinocharts. Dieses Resultat ist umso herausragender, da DEADPOOL nicht nur ein R-Rating erhielt, sondern weder in 3D gedreht oder konvertiert wurde und somit auch auf den Bonus der erhöhten 3D-Eintrittspreise verzichten musste.

Deadpool_Fire_Parody

Deadpool – eine 1991 geschaffene Comicfigur aus dem Marveluniversum war – bis auf einen missglückten Auftritt in X-MEN ORIGINS: WOLVERINE (2009) – lediglich einem eingefleischten Publikum bekannt, aber durch eine geniale Marketingkampagne gelang es, den Namen Deadpool in den Mainstream vordringen zu lassen. Von Auftritten auf der Datingplattform Tindr, vermeidlichen Liebesfilm-Werbeschaltungen, extra gedrehten Kurzauftritten für YouTube und TV über ständige Tweets von Ryan Reynolds bis zu einer nicht endenden Fülle von Kinopostern. Selbst Betty White – das letzte lebende Golden Girl – kam nicht daran vorbei, die Deadpool-Werbetrommel zu rühren.

Sowohl die deutschsprachigen als auch die internationalen Kritiken sind durchgehend sehr gut ausgefallen. Auf Rotten Tomatoes erreicht der Film am Tomatoemeter momentan einen Score von 84% und ebenso phänomenalen 94% beim Audience Score.

Deadpool_Valentine

Um den Erfolg noch mal in Zahlen zu verdeutlichen; das 1st Weekend von DEADPOOL ist besser, als jedes der bisherigen X-Men Filme. So erreichte der bestplatzierte X-MEN: THE LAST STAND (2006)   $ 102,7 Mill. und zuletzt X-MEN: DAYS OF FUTURE PAST (2014) $ 90,7 Mill. am ersten Wochenende.

Auch international kann sich das Ergebnis mit $125,2 Mill. sehen lassen. Die Chinesen müssen zwar aufgrund der strengen Zensur verzichten, dafür dürfen sich – mit deutlicher Verspätung – die Japaner im Juni 2016 über Deadpools Eskapaden amüsieren.

Unnötig zu sagen, dass ein zweiter Teil bereits in Planung ist und es bleibt zu hoffen, dass das aufgestockte Budget den Spirit und die Egozentrik des „Söldners mit der großen Klappe“ nicht verwässern wird.

Quelle Besucherzahlen: Rentrak / Box Office Mojo

 

Discussion

No comments yet.

Kommentar verfassen

*
52 queries. 0,290 seconds.