// science fiction //

Aktuelle Meldungen

Neuverfilmung von 1984 – Big Brother is watching you!

1984 - der Roman von George Orwell»Thoughtcrime is the only crime that matters« – zu dieser Erkenntnis kommt Winston Smith, ein Angestellter im Ministry of Truth, als er langsam beginnt sich geistig gegen das System des Großen Bruders aufzulehnen. Denn in der Welt von »1984« geht es dem Staat nicht mehr um physische Kontrolle seiner Bürger, sondern vor allem um absolute geistige Kontrolle über alle Gedanken und Emotionen seiner Bürger. Grundlegend dafür ist auch die Entwicklung von »Newspeak«, eine Sprachereform, die zum Ziel hat, dass es irgendwann unmöglich werden soll, auch nur an eine Rebellion gegen das System zu denken, da alle dafür notwendigen Worte getilgt werden sollen. Für Winston Smith, der keine Chance hat wirklich gegen das System zu bestehen, ist es deshalb schon eine Genugtuung sich alleine schon durch seine verbotene Beziehung zu seiner Kollegin Julia gegen das Regime aufzulehnen. Doch er muss auch erleben, dass der Staat selbst dies nicht zulässt.

George Orwells Roman »1984« ist brutal und schonungslos in seiner Darstellung eines unmenschlichen Systems der Kontrolle, dass nicht nur den freien Willen der Menschen, sondern auch die Zerstörung jeglicher Liebe zwischen den Menschen zum Ziel hat.

Bereits im März diesen Jahren gab die Produktionsfirma Imagine Entertainment bekannt, dass sie die Filmrechte an »1984« erworben haben und an einer neuen Verfilmung des Romans arbeiten. Jetzt hat man scheinbar auch einen Autor gefunden – das Drehbuch dafür soll nun Noah Oppenheim schreiben, der bereits das Skript für das Remake von »War Games« verfasste und derzeit auch am Drehbuch für »The Secret Life of Houdini« sitzt. Produziert werden soll »1984« von Brian Grazer, zusammen mit Julie und Rick Yorn, als Ausführende Produzenten sind Gina Rosenblum und Shepard Fairey an Bord.

John Hurt als Winston Smith


Der Roman von George Orwell wurde bereits vielfach verfilmt. Am bekanntesten ist heutzutage die Version von Regisseur Michael Radford mit John Hurt in der Hauptrolle als Winston Smith, die tatsächlich im Jahr 1984 in die Kinos kam und zu dem die Eurythmics den Soundtrack beisteuerten. Sehenswert ist aber auch eine mittlerweile anscheinend in Public Domain befindliche Fernsehverfilmung der BBC aus dem Jahr 1954 in der Peter Cushing als Winston Smith zu sehen ist (zu finden u.a. bei Archive.org).

Peter Cushing als Winston Smith


Quelle: u.a. Deadline

52 queries. 0,501 seconds.