Roger Cormans »Fantastic Four« – der vergessene Film…

Roger Corman, der König des B-Movies, wurde 1993 von Constantin Film angeheuert, um mit einem Etat von gerade mal knapp 1,5 Millionen US-Dollar innerhalb von zwei Monaten einen »Fantastic Four«-Kinofilm zu drehen. Roger Corman und seine Crew und die Schauspieler sahen das als eine große Herausforderung an und werkelten und schufteten, um unter diesen schwierigen Bedingungen einen einigermaßen guten Film zu drehen… was sie aber nicht wußten (und auch die Presse nicht): Bernd Eichinger, der Chef von Constantin, hatte nie vor diesen Film in die Kinos zu bringen. Es mußte nur ein Film bis Ende 1993 vorliegen, um die Filmrechte an den »Fantastic Four« zu behalten (auf die schon Chris Colombus ein Auge als Regisseur geworfen hatte)!Und so wurde zum großen Ärger aller Beteiligten und zur Verwunderung der Presse, der Film nach seiner Fertigstellung (obwohl bereits sogar ein Termin für die Premiere von der ebenfalls nicht eingeweihten Promotionabteilung von Constantin angesetzt war!) als Beweis nur ein einziges Mal den Verantwortlichen bei Marvel gezeigt und danach einfach ins Lager gebracht, wo er noch heute ruht…

The Fantastic Four

Nebenbei bemerkt: es existiert und kursiert eine Kopie des Films auf Video. Und wer sich das Video ansieht, stellt mit Verwunderung fest, welchen Aufwand die Crew damals in das Projekt gesteckt hat und wie gut manche Tricks doch wirken, obwohl doch eigentlich kaum ein Etat vorhanden war. Besonders Ben Grimm ist als das Ding ziemlich gelungen! Natürlich hat der Film viele, viele Schwächen, aber besser als so 100 Millionen Dollar-Rohrkrepierer wie »Wild Wild West« ist er allemal!
Doch selbst im Presseheft zur neuen »Fantastic Four«-Verfilmung, die im Juli 2005 auch hierzulande zu sehen sein wird, wird der Corman-Film mit keinem Wort erwähnt. Dieses Werk ist wahrlich ein vergessener Film und man muß wohl befürchten, daß er wahrscheinlich nie offiziell erscheinen wird.

Besetzung:

Alex Hyde-White als Mr. Fantastic/Prof. Reed Richards

Jay Underwood als Human Torch/Jonathan ‚Johnny‘ Storm

Rebecca Staab als Invisible Girl/Susan ‚Sue‘ Storm

Michael Bailey Smith  als Thing/Benjamin J. ‚Ben‘ Grimm

Joseph Culp als Dr. Doom/Victor von Doom

Titel Fantastic Four
Der Titel

Viel Aufwand für nichts…
Vorher

So sahen unsere Helden vorher aus!
Abgestürzt...

Tja, nun sind die vier abgestürzt…
Dr. Doom

Dr. Victor von Doom
Die Fackel

Flamme an!
Das Ding

Ben Grimm wird zum Ding
Susan Storm

Susan Storm wird unsichtbar
Reed streckt sich...

Reed streckt seinen Arm aus…
Das Ding und Alicia Masterson

Das Ding und Alicia Masterson
Reed, Johnny und Ben

Reed, Johnny und Ben
Susan und Reed

Susan Storm und Reed Richards
Die Fackel

Die Fackel in Aktion

Veröffentlicht von Florian Breitsameter

Dr. Florian Breitsameter ist Herausgeber & verantwortlicher Redakteur von SF-Fan.de. Er war Mitbegründer und langjähriger Redakteur beim derzeit einzigen deutschen professionellen Science-Fiction-Magazin phantastisch!, Übersetzer für Marvel Deutschland (u.a. Frank Miller, Garth Ennis), Fachlektor für mehrere Verlage und fast zehn Jahre Vorsitzender der Preiskomitees für den Deutschen Science Fiction Preis. Florian Breitsameter promovierte in Chemie, ist hauptberuflich Konservator am Deutschen Museum in München und ehrenamtlich an diversen Projekten im Science-Fiction-Umfeld tätig.