Heute haben in den Studios in London die Dreharbeiten zu »Star Wars: Rogue One« begonnen. In Rogue One geht es um eine Gruppe an Widerstandskämpfern, die beschlossen haben die Pläne für den Todesstern zu stehlen…

»Rogue One spielt vor den Ereignissen aus Star Wars: A New Hope und ist kein Teil der Star-Wars-Trilogien, aber greift viele bekannte Elemente aus dem Star-Wars-Universum auf«, erklärt Kathleen Kennedy. »Es ist etwas Neues, denn es zeigt uns den galaktischen Krieg aus einer anderen Perspektive , hat aber auch das essentielle Star-Wars-Feeling, das die Fans kennen. Gareth ist es sehr einfallsreicher Regisseur und ich bin sehr aufgeregt mit ihm und dem exzelleten Cast, den er ausgewählt hat, arbeiten zu dürfen.« Diese Worte machen deutlich klar, dass die Standalone-Filme den Regisseuren deutlich mehr Freiheiten erlauben werden.

Als Darsteller wurden verpflichtet: Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen, Jiang Wen, Forest Whitaker, Mads Mikkelsen, Alan Tudyk und Riz Ahmed. Regie führt Gareth Edwards, außerdem dabei sind Greig Fraser (Director of photography), Neil Corbould (Special effects supervisor), Doug Chiang und Neil Lamont (production designers).

Star Wars: Rogue One

Star Wars: Rogue One
Star Wars: Rogue One – von Links nach Rechts: Actors Riz Ahmed, Diego Luna, Felicity Jones, Jiang Wen und Donnie Yen – Photo Credit: Jonathan Olley ©Lucasfilm 2016

Veröffentlicht von Florian Breitsameter

Dr. Florian Breitsameter ist Herausgeber & verantwortlicher Redakteur von SF-Fan.de. Er war Mitbegründer und langjähriger Redakteur beim derzeit einzigen deutschen professionellen Science-Fiction-Magazin phantastisch!, Übersetzer für Marvel Deutschland (u.a. Frank Miller, Garth Ennis), Fachlektor für mehrere Verlage und fast zehn Jahre Vorsitzender der Preiskomitees für den Deutschen Science Fiction Preis. Florian Breitsameter promovierte in Chemie, ist hauptberuflich Konservator am Deutschen Museum in München und ehrenamtlich an diversen Projekten im Science-Fiction-Umfeld tätig.