// science fiction //

Aktuelle Meldungen

Tripods: Die dreibeinigen Herrscher kommen ins Kino!

Bereits 1997 wurden von Disney die Filmrechte an John Christophers Tripods-Trilogie gekauft. Nachdem das Projekt einige Zeit dahindümpelte, was u.a. auch daran lag, daß Steven Spielberg einige Zeit darüber nachdachte, den Stoff zu verfilmen (er machte dann statt dessen »Krieg der Welten« mit Tom Cruise), soll nun der Australier Gregor Jordan Regie führen und das Drehbuch von Darren Lemke und Terry Haye noch einmal überarbeiten. Geplant ist erst einmal eine Verfilmung des ersten Romans, dem bei Erfolg zwei weitere folgen sollen.

Die Romane um die Tripods, einer außerirdischen Macht, die die Menschen nach einem verheerenden Krieg fast ausgelöscht hat und nun versklavt, erschienen im Original bereits in den 1960er Jahren. Die Titel lauten: »Dreibeinige Monster auf Erdkurs« (»The White Mountains«, 1967), »Das Geheimnis der dreibeinigen Monster« (»The City of Gold and Lead«, 1967) und »Der Untergang der dreibeinigen Monster« (»The Pool of Fire«, 1968). Sie erzählen die Geschichte dreier Teenager, die ausziehen, um die Tripods zu vernichten.1988 folgte schließlich ein weiterer Roman, der die eigentliche Invasion schildert, und mittlerweile auch auf Deutsch vorliegt – »Tripods. Die Ankunft der dreibeinigen Monster« (»When The Tripods Came«, 1988).

Für die BBC wurden die ersten beiden Romane in den 1980ern in einer sehr aufwendig produzierten, 25-teiligen Fernsehserie verfilmt, die in Deutschland unter dem Titel »Die dreibeinigen Herrscher« lief.


Quelle: SFF Media

 

50 queries. 0,716 seconds.