// science fiction //

Aktuelle Meldungen

Golden Globe Awards 2016

GGlobeUPDATE:

Die Golden Globes 2016 sind vorüber und aus der Science-Fiction-Perspektive lief es gar nicht schlecht, denn THE MARTIAN konnte den Preis für Bester Film in der Kategorie Musical/Comedy abholen mit Matt Damon als Bester Darsteller in derselben Kategorie. Diese Gewinne werden die Kritik an der Nominierungspraxis der Golden Globes nicht nicht verstummen lassen, da es sich bei THE MARTIAN – trotz humoristischer Momente – weder um eine Komödie noch um ein Musical handelt. Bei den Fernsehserien ergatterte MR. ROBOT den begehrten Preis in der Kategorie Beste TV-Serie-Drama und ebenso Christian Slater als Bester Nebendarsteller.

Filme aus dem Phantastischen Genre haben es bei großen Preisverleihungen wie den Academy- oder den Golden Globe Awards seit jeher schwer, denn Nominierungen und Gewinne finden meist in den technischen Kategorien statt. In den Königsdisziplinen wie Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller oder Beste Hauptdarstellerin sind Nominierungen die Ausnahme, von Gewinnen kaum zu reden.

Eine der wenigen, die im Gedächtnis blieben waren der Oscar- und Golden Globe Gewinn von Kathy Bates als Beste Hauptdarstellerin für MISERY (1990) oder die Nominierungen von Sigourney Weaver für ALIENS (1986) in der gleichnamigen Kategorie. Als einer der raren Sieger aus dem Bereich der Fantasy, konnte DER HERR DER RINGE: DIE RÜCKKEHR DES KÖNIGS (2003) in den Kategorien Bester Film und Beste Regie bei den Oscars zuschlagen.

Drama lässt sich eben noch immer besser als „künstlerisch wertvoll“ vermarkten und das Phantastische Genre kämpft nach wie vor mit dem Vorurteil der seichten Unterhaltung. Glücklicherweise hat sich das in den letzten Jahren etwas geändert; das zeigen die Gewinne von GRAVITY (2013) oder auch die Nominierungen bei der diesjährigen Golden Globe Preisverleihung, mit Filmen wie DER MARSIANER (2015), MAD MAX: FURY ROAD (2015), EX MACHINA (2015) oder MR. ROBOT (2015) im Fernsehbereich.

 

Auch wenn schon in der Vergangenheit – aus strategischen Gründen – immer wieder Dramen wie zum Beispiel THE WOLF OF WALL STREET (2013) oder SILVER LININGS (2012) als Komödie oder Musical klassifiziert wurden, sind die Nominierungen für DER MARSIANER und seinen Hauptdarsteller in dieser Kategorie aus künstlerischer Sicht nicht nachvollziehbar. Das hat bereits für Diskussionen und Kritik an den Studios gesorgt, denn für diese steht nicht der künstlerische, sondern vielmehr der kommerzielle Gewinn im Vordergrund. Ein ausführlicher Artikel über diese Vermarktungsstrategie findet sich auf Slashfilm.

Im deutschsprachigen Raum überträgt E! Entertainment von 00.00 bis 02.00 Uhr die Red Carpet Show, TNT Series von 01.00 bis 02.00 Uhr den Golden Globe Countdown und ab 02.00 Uhr die Preisverleihung.

Bester Film – Drama

Carol – Regie: Todd Haynes

Mad Max: Fury Road – Regie: George Miller

The Revenant – Der Rückkehrer – Regie: Alejandro González Iñárritu – GEWINNER

Raum (Room) – Regie: Lenny Abrahamson

Spotlight – Regie: Tom McCarthy

 

Bester Film – Komödie/Musical

The Big Short – Regie: Adam McKay

Dating Queen (Trainwreck) – Regie: Judd Apatow

Joy – Alles außer gewöhnlich (Joy) – Regie: David O. Russell

Der Marsianer – Rettet Mark Watney (The Martian) – Regie: Ridley Scott – GEWINNER

Spy – Susan Cooper Undercover (Spy) – Regie: Paul Feig

 

Beste Regie Film

Todd Haynes – Carol

Alejandro González Iñárritu – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant) – GEWINNER

George Miller – Mad Max: Fury Road

Tom McCarthy – Spotlight

Ridley Scott – Der Marsianer – Rettet Mark Watney (The Martian)

 

Bester Hauptdarsteller Film – Komödie/Musical

Christian Bale – The Big Short

Steve Carell – The Big Short

Matt Damon – Der Marsianer – Rettet Mark Watney (The Martian) – GEWINNER

Al Pacino – Danny Collins

Mark Ruffalo – Infinitely Polar Bear

 

Beste Nebendarstellerin Film

Jane Fonda – Ewige Jugend (Youth)

Jennifer Jason Leigh – The Hateful Eight

Helen M irren – Trumbo

Alicia Vikander – Ex Machina

Kate Winslet – Steve Jobs – GEWINNERIN

 

Beste TV-Serie – Drama

Empire

Game of Thrones

Mr. Robot – GEWINNER

Narcos

Outlander

 

Bester TV-Serien-Hauptdarsteller – Drama

Jon Hamm – Mad Men – GEWINNER

Rami Malek – Mr. Robot

Wagner Moura – Narcos

Bob Odenkirk – Better Call Saul

Liev Schreiber – Ray Donovan

 

Bester TV-Nebendarsteller – Serie, Miniserie oder Fernsehfilm

Alan Cumming – Good Wife (The Good Wife)

Damian Lewis – Wölfe (Wolf Hall)

Ben Mendelsohn – Bloodline

Tobias Menzies – Outlander

Christian Slater – Mr. Robot – GEWINNER

Discussion

2 Responses to “Golden Globe Awards 2016”

  1. Pro7 übertragt live? Weiß Pro7 das? Letztes Jahr nämlich nicht und dieses Jahr gibt es im Programm und auf deren Internetseite keinen Hinweis, dass sich das geändert hätte…

    Posted by FrankN.Stein | 10. Januar 2016, 11:36
    • Danke für den Hinweis, die Info wurde bereits korrigiert. Die Pro 7 Übertragung wurde auf mehreren TV-Programmseiten falsch angekündigt. Wer live dabei sein will, muss auf PayTV (E! Entertainment und TNT Series) ausweichen.

      Posted by Max Krausmann | 10. Januar 2016, 13:36

Kommentar verfassen

*
59 queries. 0,493 seconds.