Interview mit Frank Böhmert (2002)

»Ich fange jetzt an, Perry Rhodan zu lesen, basta!«

Frank Böhmert
Frank Böhmert wurde 1962 in Berlin-Kreuzberg geboren. Er erzählte schon als Kind gern Geschichten, am liebsten welche von der blutrünstigen Sorte. Mit fünfzehn schrieb er auf der Reiseschreibmaschine seines Vater seine ersten zwei »richtigen« Geschichten und verkaufte sie an ein kurzlebiges Science Fiction-Magazin namens NOVA 2001. Mit siebzehn brach er das Abitur ab, um Schriftsteller zu werden. Er machte eine Verwaltungsausbildung beim Arbeitsamt und verdiente sich sein Geld als Angestellter, Datentypist, Lagerarbeiter, Schmuckverkäufer, Buchhalter. Mitte der 1990er Jahre erhielt er einige Stipendien, darunter das Autorenstipendium für Kinder- und Jugendliteratur der Stiftung Preußische Seehandlung, Berlin. Außerdem geriet er mehr oder weniger zufällig in ein Übersetzerseminar. Seitdem hat er fleißig Romane ins Deutsche gebracht, unter anderem von Mark Childress und J. Robert Lennon. In Zukunft möchte er sich wieder mehr dem Schreiben widmen.

Read moreInterview mit Frank Böhmert (2002)