// science fiction //

Fanzine-Rundschau

MAGIRA – Jahrbuch zur Fantasy 2008

Magira 2008

Titelbild von Hubert Schweizer
ISBN 978-3-935913-08-9
ISSN 00934-1455
Ca. 400 Seiten
In der anstehenden neuen Ausgabe von MAGIRA finden sich wieder viele Helden, Heroinen, Drachen, Zauber und Unmögliches. Neben einem umfassenden Marktüberblick werfen die Macher wieder einen mutigen Blick über den Tellerrand hinaus und handeln sich dafür gerne die Frage ein: »Was, das ist Fantasy?« Um dann mit einem lauten und fröhlichen »Ja, auch das ist Fantasy« zu antworten. So betrachtet MAGIRA 2008 die Fan-Fiction-Szene, hat Interviews mit Matt Ruff und Sergej Lukianenko. Im Storyteil findet sich eine für den Hugo 2007 nominierte Kurzgeschichte von Neil Gaiman, dazu Geschichten von  Falko Löffler, Klaus N. Frick und Birgit Erwin.

Der Inhalt im Überblick:
Artikel und Essays
Stephanie Dorer: Fanfiction – eine alternative Erzählkultur.
Volkmar Kuhnle: Der SunQuest-Zyklus
Hermann Ritter: 25 Jahre Inklings
Michael Scheuch: Schluss mit Potter
Thomas Gramlich: Robert E. Howards ›Solomon Kane‹
Kirsten Scholz: Fritz Leibers Geschichten aus Lankhmar
Chris Müller: Kalevala
Werner Arend: Bücherkiste
Hermann Urbanek: Phantastischer Marktüberblick

Nachrufe auf Gary Gygax, Ernst Vlcek, Maria Szepes, Robert Jordan, Werner Kurt Giesa, Madeleine L’Engle.

Interviews mit Matt Ruff, Sergej Lukianenko, R. Scott Bakker, Stefanie Raflenbeul.

Zahlreiche Rezensionen zu Büchern, Sekundärliteratur, Filmen und Hörbüchern

Geschichten von
Birgit Erwin: Abschied von Onkel Felix
Neil Gaiman: Wie man auf Parties Mädchen anspricht
Klaus N. Frick: Träumen von Tanelorn
Falko Löffler: Schlachtfeld

Illustrationen von Detlef Krämer, Christian Seipp und Kirsten Scholz.

Subskriptionspreis bis 11. August 2008: 11,50 EUR, danach voraussichtlich 13,90
Zu Bestellen unter www.magira-jahrbuch.de

Quelle: Michael Scheuch

50 queries. 0,403 seconds.