»Der Wüstenplanet« als TV-Produktion

Frank Herberts »Dune« (dt. »Der Wüstenplanet«, u.a. Heyne 06/3108, auch: 06/5213, auch: 01/6356, angekündigt als 06/8212 für März 2000) gehört nach Meinung vieler Leser und Profis zu den besten Werken des Science Fiction Genres.

Dune - Der Wüstenplanet

Bereits Anfang der 80er Jahre entstand deshalb eine Kinoverfilmung, die zum Erfolg verflucht schien: jahrelang hatten bereits einige der renommiertesten Comiczeichner am Design (u.a. H.R. Giger, Chris Foss und Moebius) gearbeitet, Alexandro Jodorowsky, Ridley Scott und Frank Herbert selbst versuchten sich an einem Konzept für eine filmische Umsetzung, und Dino de Laurentiis stand alsProduzent bereit. Erst David Lynch schaftte es jedoch tatsächlich eine Filmfassung zu produzieren, die für das Kino allerdings auf 141 Minuten geschnitten wurde. Und obwohl mit Patrick Stewart, Jürgen Prochnow, Kyle McLachlan (bei Lynch unvermeidbar), Sting und Max von Sydow eine ganze Palette an bekannten Schauspielern mitwirkte, floppte der Film an den Kinokassen.

Schon seit einigen Monaten hörte man im Internet immer wieder Gerüchte über eine Neuverfilmung von »Dune« – diesmal allerdings als TV-Produktion. Und tatsächlich wird der amerikanische Scifi Channel (zusammen mit der Kirch-Gruppe) eine auf 6-Stunden ausgelegte Fernsehfassung finanzieren, die von ABC Pictures produziert wird. Ausführender Produzent ist Richard Rubinstein (»The Stand«, »The Langoliers«), das Drehbuch stammt von John Harrison. Drehbeginn wird vermutlich im Januar 2000 sein, gedreht wird in Tunesien und in Prag. Die Schauspieler werden u.a. aus dem europäischen Raum kommen, und evtl. werden auch die Special Effects in Europa realisiert. Und gerüchteweise wird man vielleicht sogar schon mit Prototypen von Sony-Digital-Filmkameras drehen (die für STAR WARS: Episode 2 entwickelt werden). Das Drehbuch von John Harrison hält sich sehr eng an den Originalroman von Frank Herbert und auch das Design wird sich deutlich von der Kinofassung unterscheiden.

Mit einer Ausstrahlung kann man allerdings erst zum Ende des Jahres 2001 rechnen…

Quelle: Scifi Wire, Gurney Halleck

Veröffentlicht von Florian Breitsameter

Dr. Florian Breitsameter ist Herausgeber & verantwortlicher Redakteur von SF-Fan.de. Er war Mitbegründer und langjähriger Redakteur beim derzeit einzigen deutschen professionellen Science-Fiction-Magazin phantastisch!, Übersetzer für Marvel Deutschland (u.a. Frank Miller, Garth Ennis), Fachlektor für mehrere Verlage und fast zehn Jahre Vorsitzender der Preiskomitees für den Deutschen Science Fiction Preis. Florian Breitsameter promovierte in Chemie, ist hauptberuflich Konservator am Deutschen Museum in München und ehrenamtlich an diversen Projekten im Science-Fiction-Umfeld tätig.

Eine Antwort auf &‌#8222;»Der Wüstenplanet« als TV-Produktion&‌#8220;

Kommentare sind geschlossen.