// science fiction //

Fernsehen

Netflix gibt dem »Punisher« seine eigene Serie

Netflix hat bei seinen Marvel-Produktionen zweifelsohne bislang immer ein besonders gutes Händchen erwiesen – sowohl Casting als auch Umsetzung waren sowohl bei DARDEVIL und JESSICA JONES gelungen. In der zweiten Staffel DAREDEVIL begegnete Matt Murdoch zwei bekannten Figuren aus dem Marvel-Universum: Elektra (Elodie Yung) und Frank Castle, dem Punisher, gespielt von Jon Bernthal. Und zum ersten Mal funktionierte die Figur des Punisher in einer Verfilmung. Und so ist es kein Wunder, dass Netflix nun eine eigene Punisher-Serie in Auftrag gegeben hat. Schon in der 2. Staffel Daredevil wurden erste Hinweise auf »mehr« Punisher gegeben – so sieht man in einer Szene, wie Frank Castle eine CD mit der Aufschrift »Micro« einsteckt. Micro ist im Comic ein Helfer des Punishers, der ihn mit aufwendigerer Technik ausrüstet.

Geschrieben und produziert wird »Punisher« von Steve Lightfoot (Hanniba, Casualty), die Hauptrolle wird natürlich wieder Jon Bernthal übernehmen.

RS_Punisher_Series_Coming_RAB_02a


punisher_comicDer Punisher gehört zweifelsohne zu den »erwachseneren« Figuren im Marvel-Universum. Nach einem ersten Comicauftritt in den Serien von Spider-Man und Daredevil, bekam der Punisher, alias Frank Castle, aufgrund seiner hohen Beliebtheit bei den Comiclesern schließlich seine eigene Comicreihe. Später erschienen mit »The Punisher«, »The Punisher: War Zone« und »The Punisher War Journal« sogar zeitweise drei Punisher-Serien gleichzeitig bei Marvel. Nach der Einstellung aller Punisher-Serien in den späten 90er Jahren, gelang es dem irischen Comciautor Garth Ennis zu Beginn des Jahrtausends den Punisher wieder zu einem Toptitel im Comicuniversum zu machen.

Dreimal hat man es mit dem Punisher im Kino versucht, aber keiner der drei Filme konnte das Publikum wirklich zufrieden stellen. 1989 war Dolph Lundgren der Punisher, 2003 folgte im Thomas Jane und schließlich 2008 Ray Stevenson – aber ein wirklicher Erfolg war keinem beschieden. Auch aus Fernsehplänen wurde 2011 nichts.

Quelle: u.a. EW

Discussion

No comments yet.

Kommentar verfassen

*

56 queries. 0,285 seconds.