// science fiction //

Lexikon: Science Fiction

H.G. Wells (1866-1946)

H.G. WellsH(erbert) G(eorge) Wells wurde am 21.9.1866 in Bromley/Kent geboren und starb am 13.8.1946 in London. Zu seinen Lebzeiten nannte man den legendären H. G. Wells, Autor des klassischen Science-Fiction-Romans »The Time Machine« (»Die Zeitmaschine«), »den Mann, der in die Zukunft schaut«.

Nach einer Kaufmannslehre absolvierte er ein naturwissenschaftliches Studium mit Prädikatsexamen; nach nur wenigen Jahren als Dozent lebte er als freier Schriftsteller. Sein Gesamtwerk umfaßt etwa hundert Bände. Zu Weltruhm gelangte er mit seinen Romanen und Erzählungen, die ihn als Mitbegründer der modernen Science Fiction, als genialen phantastischen Utopisten und als kritisch-humorvollen Gesellschaftssatiriker ausweisen.

Sein bekanntester Roman ist »The Time Machine«, dt.: »Die Zeitmaschine«, aus dem Jahr 1895.

 


Die Zeitmaschine

Die Zeitmaschine


Quelle: dtv

50 queries. 0,640 seconds.