Dmitry Glukhovsky

Was kommt nach Metro 2033?

Dmitry Glukhovskys postatomarer Roman »Metro 2033« entwickelt sich auch in Deutschland zu einem Kassenschlager. Der junge russische Autor schildert in seinem Erstling Moskau als eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt. Sie leben unter ständiger […]

Autor: Dmitry Glukhovsky (1979-)

Dmitry Glukhovsky, geboren 1979, hat internationale Beziehungen in Jerusalem studiert und arbeitete als Journalist u.a. für den englischsprachigen Fernsehsender Russia Today. Mit seinem Debütroman »Metro 2033« landete er auf Anhieb einen Bestseller. 2009 wird ein auf dem Roman Metro 2033 basierendes Computerspiel erscheinen. Dmitry Glukhovsy lebt in Moskau. Neben seiner Muttersprache russisch spricht er fließend […]

»Wir sind unsere schlimmste Bedrohung« – Ein Interview mit Dmitry Glukhovsky

Dmitry Glukhovsky Es ist das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Krieg mit Nuklear- und Biowaffen liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Moskau ist eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt. Sie leben […]

Dmitry Glukhovsky – Metro 2033

Originaltitel: »METPO 2033« Roman, aus dem Russischen von David Drevs Umschlaggestaltung: Animagic, Bielefeld Heyne Science Fiction 2008 Paperback, 782 Seiten, € 14,- Dmitry Glukhovsky erzählt in seinem Romandebüt von einer nahen Zukunft, in der die Menschheit sich aus ungenannten (aber wahrscheinlich ziemlich banalen) Gründen zurück in die Steinzeit gebombt hat. Ein sinnloser Krieg hat das […]

Nach oben scrollen