Marcus Hammerschmitt

Deutscher Science Fiction Preis 2017 – Die Nominierungen

Zum 33. Mal verleiht der Science Fiction Club Deutschland e.V. (gegr. 1955) in diesem Jahr seinen bekannten Literaturpreis. Mit dem Deutschen Science Fiction Preis würdigt der Verein den besten veröffentlichten deutschsprachigen Roman und die beste publizierte deutschsprachige Kurzgeschichte des Vorjahres im Genre. Der Preis ist mit je 1000 Euro pro Sparte dotiert und damit die […]

Die Stille nach dem Ton – der SFCD präsentiert die besten deutschen Science-Fiction-Kurzgeschichten aus 28 Jahren!

Bereits seit 1985 zeichnet der Science Fiction Club Deutschland e.V. alljährlich die beste deutschsprachige Science Fiction in Lang- und Kurzform aus. Hieß die Auszeichnung zu Beginn noch SFCD-Literaturpreis, so wurde 1999 daraus der Deutsche Science Fiction Preis, der heute mit einem Preisgeld von je 1.000 Euro die einzige dotierte Auszeichnung für Science Fiction-Texte im deutschsprachigen […]

»Azureus & Pygmalion« – ein Interview mit Marcus Hammerschmitt

Marcus Hammerschmitt veröffentlicht seit 1995 Science Fiction und erhielt für seine Kurzgeschichten zweimal den Deutschen Science Fiction Preis (1996 und 2007) zugesprochen. Im Februar 2011 erschien mit »Azureus & Pygmalion« der vierte Jugendroman des Tübinger Autors Marcus Hammerschmitt im Sauerländer-Verlag. Darin geht es um den jungen Scout Azureus, der für Geld im »Dorf«, wie die […]

Deutscher Science Fiction Preis 2007: Die Gewinner!

Am 8. September 2007 wurden in Dresden die Preisträger des »Deutschen Science Fiction Preis 2007« bekanntgegeben. Beide Preisträger waren anwesend und nahmen auf dem Jahrescon des Science Fiction Club Deutschlands e. V. die Auszeichnung persönlich entgegen.     Mit dem »Deutschen Science Fiction Preis« würdigt der Science Fiction Club Deutschland e.V. (gegr. 1955) den besten […]

Das Herkules-Projekt – Ein neuer Roman von Marcus Hammerschmitt

Dieser Tage erscheint im Sauerländer-Verlag der Jugendroman »Das Herkules-Projekt« von Marcus Hammerschmitt (»Der Glasmensch«, »Der Zensor«). Hier der Text der Verlagsvorschau: »Menno, Flex und Paula leben im Berlin des Jahres 2030. Sie sind Datenpiraten und tauschen alles, was begehrt ist: Musik, Filme, Spiele. Diese Daten können sie in ihren Körpern speichern wie in einem Computer. […]

Marcus Hammerschmitt – Polyplay

Argument Verlag, Social Fantasies 5006 ISBN 3-88619-974-6 Originalausgabe Titelillustration von Rainer Schorm Hamburg Oktober 2002, 12,- Euro, 188 Seiten Der neue SF-Roman von Marcus Hammerschmitt beginnt diesmal nicht in einem weit entfernten Sternensystem, oder in einem Spanien, daß von Neo-Mayas erobert wurde. Im Gegenteil – er spielt im Berlin des Jahres 2000. Und Rüdiger Krämer, […]

Marcus Hammerschmitt – Der Zensor

Argument Verlag, TB 2070, Originalausgabe Umschlaggrafik von Marcus Hammerschmitt Hamburg, Oktober 2001, 12.- €, 224 Seiten In der Mitte des 22. Jahrhunderts gibt es kein freies Spanien mehr. Neo-Mayas, die durch ihre fortschrittliche Nanotechnologie zu einer neuen Weltmacht wurden, haben das Heimatland ihrer ehemaligen Eroberer besetzt. Diese moderne Maya-Kultur balanciert mit viel Geschick und innenpolitischem […]

Vor der Lektüre

I Don’t judge a book by its cover: Aber genau das habe ich ja vor. Auf dem Rückendeckel der Taschenbuchausgabe von William Gibsons aktuellem Roman „All Tomorrows Parties“ ist der Meister selbst abgebildet. Das ist ein sprechendes Photo. Eines, daß man nach allen Regeln der Ideologiekritik von Adorno bis Barthes und wieder zurück zerlegen könnte, […]

Deutscher Science Fiction Preis 2001 – Die Nominierungen!

Seit 1985 vergibt der Science Fiction Club Deutschland e.V. (SFCD e.V.) jährlich den Deutschen Science Fiction Preis (ehemals SFCD-Literaturpreis) für den besten deutschsprachigen Roman, bzw. die beste deutschsprachige Kurzgeschichte aus dem Bereich Science Fiction und Phantastik des jeweiligen Vorjahres. Berücksichtigt werden möglichst alle (!) deutschsprachigen Neuerscheinungen des phantastischen Genres. Über die Preisvergabe entscheidet beim DSFP […]

Wolfgang Jeschke (Hrsg.) – Die letzten Bastionen

Internationale Science Fiction Stories Heyne TB 06/5880 ISBN 3-453-12659-9 Anthologie, Originalausgabe diverse Übersetzer Titelbild von Boros Attila München Dezember 1997, 17.90 DM, 530 Seiten In diesem Sammelband sind 18 Geschichten versammelt, die zwischen 10 und 112 Seiten lang sind. Immerhin fünf der Erzählungen stammen aus Deutschland – davon waren zwei bereits im „Andromeda Magazin 140“ […]

Nach oben scrollen