// science fiction //

Aktuelle Meldungen

Trailer »Auslöschung – Annihilation« (2018)

Diese Woche veröffentlichte Paramount den ersten Trailer zum Film ANNIHILATION, der am 22. Februar 2018 in den deutschsprachigen Ländern startet. Der Film basiert auf dem ersten Buch der „Southern Reach Trilogy“ von Jeff VanderMerr aus dem Jahr 2014, die seit diesem Jahr auch auf Deutsch erhältlich ist.

In ANNIHILATION macht sich eine Wissenschaftlerin auf die Suche nach ihrem Ehemann, der auf einem fremden Planten in einem Bereich namens Area X verschwunden ist. Allerdings ist das nicht die erste Expedition, den schon zuvor sind elf Forscherteams verschwunden, wurden entweder von Krankheiten dahingerafft oder begingen Selbstmord. Das zwölfte Team, bestehend aus einer Biologin, einer Anthropologin, einer Psychologin und einer Vermesserin, soll das Rätsel um Area X lösen.

Regie führt Alex Garland, dessen letzte Regiearbeit EX MACHINA (2015) einen bleibenden Eindruck hinterlies und der zuvor bereits als Drehbuchautor für SUNSHINE (2007) und 28 DAYS LATER (2002) tätig war.

In den Hauptrollen findet man Natalie Portman, Jennifer Jason Leigh, Gina Rodriguez und Oscar Isaac, letzterer spielte die Hauptrolle des exzentrischen Milliardärs in EX MACHINA. Generell dürfte die Zusammenarbeit bei EX MACHINA positiv gewesen sein, denn Alex Garland holte nicht nur den Produzenten Andrew Macdonald und Kameramann Rob Hardy, sondern auch die beiden Komponisten Geoff Barrow und Ben Salisbury wieder mit an Bord.

Ob die gesamte Trilogie verfilmt wird, ist derzeit noch unklar und wird wohl auch vom Erfolg an den Kinokassen abhängen.

Kinostart DE + AT + CH: 22. Februar 2018
Verleih Deutschland: Paramount Pictures
Verleih Österreich: Constantin Film
Verleih Schweiz: Disney
© Bilder: Paramount Pictures

 

Discussion

One Response to “Trailer »Auslöschung – Annihilation« (2018)”

  1. Hi,
    also schöne Bilder im Trailer, und ich liebe N.Portman als Schauspielerin, aber die Romantrilogie komplett zu verfilmen, werkgetreu, wird wohl aufgrund der sehr komplexen Vorlage, die ja eigentlich eher Psychogramme und eine philosophische Grundfrage darstellt,kaum funktionieren. Vor allem auf dem amerikanischem Filmmarkt. Bestenfalls werden im ersten Teil aus dem Buch 1 die Aktionanteile hervorgehoben sein, Ende offen.
    Ich allerdings persönlich wäre sehr neugierig auf den Film.

    Posted by Uwe Kremer | 1. November 2017, 12:42

Kommentar verfassen

56 queries. 0,296 seconds.